Seit 25 Jahren steht K E I L in Staufen…

Seit 25 Jahren steht K E I L in Staufen…

Seit 25 Jahren steht K E I L in Staufen für Kompetenz, Exklusivität und Service von „A“ bis „Z“ rund um Brillen und Contactlinsen.

Im Jahr 1987 gründete Bertold Keil sein Brillen-Studio in Staufen. Seitdem hat sich viel verändert – ein stetiger Ausbau von Fläche und Angebot kennzeichnet den Weg des Traditionsfachhändlers. Ab 1993 trat mit den Söhnen Jürgen und Steffen Keil die zweite Generation in den Familienbetrieb ein. Auch das Produkt hat sich im Lauf der Jahre verändert und avancierte längst von der notwendigen Brille zum mode- und designorientierten Wohlfühlprodukt. Dieser Entwicklung wurde K E I L im Jahr 2004 mit dem Umbau des Ladengeschäfts in der Kirchstraße gerecht. Inspiriert durch modernste Showroom-Architektur sowie Form und Farbensprache der präsentierten Produkte entstand die Eleganz einer exklusiven Beratungs- und Verkaufsatmosphäre mit auserwählten Kollektionen und einem Full-Service in allen Bereichen der modernen Fach-Optik.

Seit 2003 ist Jürgen Keil der zweite Augenoptikermeister im Haus, der sich neben allen Belangen in Sachen Brillen auch als Spezialist für Contactlinsen sieht. Die Alternative zur klassischen Brille ist weiterhin auf dem Vormarsch und bei K E I L findet man in puncto Beratung, Wartung und Pflege alles aus Meisterhand.
„Unsere Kunden sollen sich wohl fühlen und eine Brille mehr als Accessoire und/oder Schmuckstück denn als Notwendigkeit sehen.
Mit dem Umbau 2004 prägte K E I L den Begriff der „Tradinnovation“, der die drei wichtigsten Bestandteile der Kundenbindung – Kompetenz, Qualität und Kundenservice – in sich vereint. Dieser Anspruch ist Philosophie und Verpflichtung von K E I L gegenüber seinen Kunden.

Ganz bewusst distanziert sich K E I L mit seiner Geschäftsstrategie von aggressiven Billiganbietern und setzt stattdessen auf Qualität und langfristige Kundenzufriedenheit. Mit dieser Philosophie hat sich K E I L einen treuen Stamm an zufriedenen Kunden erarbeitet und zählt weit über Staufen hinaus zu den ersten Adressen, wenn es um gutes Sehen und Aussehen geht.